28. Bestattung von Sternenkindern

Die 28. Sternenkinderbestattung fand unter dem Symbol der "Welle" am 27.03.2021 statt. Unser erster Dank geht an dieser Stelle an das Gesundheitsamt Dresden, welches uns wichtige Hinweise geliefert hat, wie die Veranstaltung unter den bekannten derzeitigen Rahmenbedingungen ebenso würdevoll wie infektionssicher durchgeführt werden kann.

Unser zweiter Dank geht geht an Petrus, der pünktlich zu Beginn des Trauergottesdienstes die Regenwolken beiseite geschoben hatte und fortan die Szenerie mit dem einen oder anderen Sonnenstrahl stimmungsvoll beleuchtete. Auf der großen Wiese war für alle Trauernden genügend Platz, um sich in ausreichendem Abstand zueinander einzufinden. Wie immer fanden die Seelsorger der katholischen und evangelischen Kirche passende Worte, um die betroffenen Eltern in dieser schweren Lebenssituation abzuholen. Auch Vertreter des Vereins kamen wieder zu Wort. Musikalisch wurde die Feier von Herrn Neumeister am E-Piano und Herrn Helbig am Saxophon umrahmt.

Nach dem Ende des Gottesdienstes erhielten die Angehörigen die Gelegenheit, in kleinen Gruppen von ihren Sternenkindern individuell Abschied zu nehmen. Die Grabstelle befindet sich erstmalig im Areal der erweiterten Sternenkinderwiese, welches in den vergangenen Wochen landschaftspflegerisch vorbereitet wurde. In den nächsten Wochen werden hier weitere Bepflanzungen sowie das Anlegen eines Rasens zu einem würdevollen Gesamtbild beitragen.

Dass alles reibungslos geklappt hat, verdanken wir nicht zuletzt Frau Hemm und dem Team des Neuen Katholischen Friedhofes. Für die Vorbereitung und Durchführung einer würdevollen Bestattung der Sternenkinder leisteten auch diesmal wieder die Mitarbeiter*innen von ANTEA Bestattungen großartige Arbeit, für die wir sehr dankbar sind.